Seite 1 von 1

Formstabile Linsen Baby Tipps/ Erfahrungen

Verfasst: Sonntag 10. Mai 2020, 22:31
von Pulpito
Hallo ihr Lieben,

Ich bin neu hier und habe mich bereits durch das Forum gelesen. Die Beiträge sind überwiegend älter, ich versuchs trotzdem mal...

Unsere Tochter hatte einen ziemlich dichten angeborenen Star, Entfernung der Linsen erfolgte in der zehnten Lebenswoche. Zwei Tage später bekam sie formfeste CL. Nun lese ich hier, dass die meisten Babys weiche Linsen bekommen haben, daher gibts hier wenige Posts über harte Linsen. Wir kommen einigermaßen klar mit dem Einsetzen, jedoch haben wir große Probleme beim Ausziehen. Die Linsen rutschen dauernd weg (die Linsen wurden mehrfach angepasst, hafteten erst sehr an Auge, jetzt das Gegenteil), und kommen nicht so schnell zurück, die Kleine wird ängstlich und ungeduldig. Wir haben das Ausziehen auf die Nacht verschoben, aber sie hat erstens einen leichten Schlaf und zweitens verdreht sie das Auge und die Linse verschwindet nach oben. Das klappt nun auch nicht wirklich, und wenn dann nur mit Glück. Wenn sie wach ist das selbe Spiel. Sie wimmert irgendwann, wenn wir es beim zehnten Versuch immer noch nicht schaffen. Ab und zu kommt es vor, dass sie dann mit einer oder mit beiden Linsen schläft... was uns auch verzweifeln lässt, denn das,soll ja nicht sein.
Ich trage selbst harte Linsen und hab angeborenen katarakt. Aber ich sehe zu schlecht, sodass mein Mann das macht und ich assistiere. Wir sind echt fertig, denn die Kleine reibt jetzt auch noch die Augen. Wir haben die Linsen jetzt seit vier Wochen.

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit harten CL bei Babys und hat Tipps oder Tricks, die er/ sie mit uns teilen möchte, oder einfach schreiben, wie es bei euch klappt? :D
Lieben Dank!

Re: Formstabile Linsen Baby Tipps/ Erfahrungen

Verfasst: Mittwoch 13. Mai 2020, 08:42
von JohannaLuise
Hallo und herzlich willkommen hier,

unsere Tochter hat auch, seit sie ein Baby ist (jetzt ist sie 5), eine formstabile KL. Du kannst dir mal unseren Werdegang durchlesen, manches vergisst man ja wieder. Im Rückblick hatten wir zum Glück nie ernsthafte Probleme, zeitweise war Zähneputzen deutlich schlimmer. Ein paar Tipps, die mir noch einfallen: Ablenken (singen, rasseln, Buch), im Schlaf raus-und reinmachen, ein Spiel draus machen (wo ist die Linse?)
Mehr fällt mir leider nicht ein. Wir haben in den schlechten Phasen irgendwann einen Pragmatismus entwickelt, der uns geholfen hat, emotional nicht so sehr mitzuleiden. Wir haben es einfach als notwendiges "Übel" wie das Zähneputzen und Windelwechseln angesehen und ihr das auch so kommuniziert. Das hat uns sehr geholfen.
Seit vielen Jahren ist es nun überhaupt kein Problem mehr. Sie fängt jetzt sogar an, die KL selbst aus- und einzusetzen. Vielleicht macht dir das Mut, die Phase durchzuhalten...
Habt ihr die Möglichkeit, die KL noch von einem anderen Anpasser anschauen zu lassen? Da liegt es ja oft an Nuancen, damit sie gut sitzt.
Wenn gar nichts mehr geht und der Stress nicht mehr zumutbar ist, dann bleibt der Ausweg Starbrille. Das muss jede Familie für sich entscheiden.
Bei uns gab es diese Option nicht, da bei unserer Tochter nur 1 Auge betroffen ist.
Ich wünsche euch alles Gute

Re: Formstabile Linsen Baby Tipps/ Erfahrungen

Verfasst: Mittwoch 10. Juni 2020, 23:08
von merin
Hallo auch von mir,

ich fürchte, dass ich auch nicht recht helfen kann. Wir hatten immer weiche Linsen und immer starke Gegenwehr beim Wechseln. Das hat dann auch nie gut geklappt, bis wir irgendwann aufgegeben haben. Die einzige Idee, die ich noch habe, ist, mal zu schauen, ob es funktioniert, wenn ihr sie dabei einen Film schauen lasst? Also dass sie wach ist und geradeaus schaut?

Viele Grüße
merin