Baby an die Starbrille gewöhnen.

In diesem Forum können alle Probleme und Infos zur Kontaktlinsenversorgung ausgetauscht werden.

Moderatoren: Angela, merin

Antworten
christina.jesse
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 14. Juli 2016, 11:52

Baby an die Starbrille gewöhnen.

Beitrag von christina.jesse » Donnerstag 14. Juli 2016, 12:09

Hallo wir sind neu hier und ich habe gleich eine Frage.
Erstmal zu uns. Mein jüngster Sohn ist jetzt 4 Monate alt und hat einen angeborenen Katarakt bds. Er wurde mit 4 und 6 Wochen daran operiert, die Linsen also entfernt. Letzte woche folgte dann noch eine Nachstar OP auf der linken seite. Er hat das alles gut überstanden.
Seit ca. 2 Wochen hat er nun seine Starbrille. Wir versuchen ihn langsam aber kontinuierlich daran zu gewöhnen immer wieder mal auf zu setzen. Aber da er noch so klein ist und auch den Kopf noch nicht hundertprozentig halten kann, ist das natürlich gar nicht so einfach, ständig rutscht sie ihm von der Nase und sobald er sich bewegt ist sie sowieso woanders. Ich weis das man da natürlich geduld haben muss.

Da mein mann und ich selbst eine Sehbehinderung haben, haben wir uns für die Brille statt kontaktlinsen entschieden.

Hat jemand noch so ein kleines Mäuschen was eine Brille trägt? Wie habt ihr die kleinen daran gewöhnt.
bin dankbar für jeden Tip, ich möchte ja nicht das er Horror davor bekommt oder so.
LG und danke schonmal

Christina :D :D

JohannaLuise
Vielschreiber
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 30. Januar 2016, 21:00

Re: Baby an die Starbrille gewöhnen.

Beitrag von JohannaLuise » Donnerstag 14. Juli 2016, 20:38

Hallo und willkommen,

ich hab gleich mal ne Gegenfrage: Warum wird denn dein Sohn nicht mit Kontaktlinsen versorgt? Brille stelle ich mir in dem Alter noch viel schwieriger vor. Wie du schreibst, er behält sie nicht lang auf, kann seinen Kopf noch nicht stabil halten...
Da unsere Tochter eine einseitige Katarakt hatte war die Starbrille nie Thema.
Aber nun ist sie 14 Monate alt und ich versuche, sie an die Sonnenbrille zu gewöhnen. Keine Chance, das Ding ist keine 5s auf ihrer Nase. Hab alle Tricks probiert, selber Sonnenbrille aufsetzen, Mütze über die Ohren ziehen,... keine Ahnung, wie das klappen soll.
Ich wünsche euch alles Gute für die Zukunft und wenn ihr den ultimativen Trick gefunden habt, dann erzähl uns doch bitte davon.

Liebe Grüße

JohannaLuise
Vielschreiber
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 30. Januar 2016, 21:00

Re: Baby an die Starbrille gewöhnen.

Beitrag von JohannaLuise » Donnerstag 14. Juli 2016, 20:42

Sorry, hab deinen Beitrag nochmal durchgelesen und da steht ja der Grund.

Könnt ihr beide nicht so gut sehen, dass ihr die kleinen KL in die kleinen Augen bekommen
würdet oder woran liegt´s? Wenn ich so unverschämt fragen darf...
Im Zweifelsfall wären vielleicht auch weiche KL möglich, die nicht so oft gewechselt werden
müssen und dann kann das jd anderes übernehmen?
Aber wenn dann zwischendrin mal was ist :| schwierig...

glupsch
Experte
Beiträge: 467
Registriert: Samstag 21. Juli 2012, 00:51
Wohnort: Karlsruhe

Re: Baby an die Starbrille gewöhnen.

Beitrag von glupsch » Freitag 15. Juli 2016, 09:16

Hallo!

Ich wurde selbst im Alter von 6 Monaten operiert und hatte anfangs auch nur eine Starbrille.Auf KL wurde erst umgestellt, als ich drei war (war damals wohl so üblich). Was habt Ihr denn für eine Brille, ist die mit Sportbügeln? Oder mit Gummiband um den Kopf?

LG
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

christina.jesse
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 14. Juli 2016, 11:52

Re: Baby an die Starbrille gewöhnen.

Beitrag von christina.jesse » Freitag 15. Juli 2016, 12:00

Hallo,
ja richtig wir haben beide eine Sehbehinderung. Ich selbst hab den angebeorenen grauen Star und mein Mann hat Albinismus. Wir haben uns mit den Ärzten in der Charité gemeinsam für eine brille entschieden. Denn selbst wenn ich die KL rein bekäme hätte ich immer die Angst das sie evtl verrutschen und wenn er sie verlieren würde, würde ich das gar nicht merken, weil ich es garnicht sehe. Zusätzlich hat mein sohn einen Nystagmus, das macht das einsetzen natürlich noch schwieriger (kenne das selbst aus der Kindheit, ich habe es nicht hin bekommen.
Kann schon sein das es jemand anderes übernehmen könnte, jedoch möchte ich nicht von jemanden abhängig sein, und sei es noch so gut gemeint. wir sind sonst in allem anderen auch selbstständig und da möchte man ja nicht auf jemanden anderen angewiesen sein wenn es nicht sein muss. Ihr versteht sicher was ich meine.

Im Moment haben wir ein gestell von Cebe. mit einem Gummiband, aber damit sind wir halt auch nicht zufrieden. Ich habe mich hier schon durchs Forum gelesen und einige Marken von brillen gefunden. Ich werde Zeitnah versuchen nochmal mit meinem Optiker zu sprechen, ich denke das Sportbügel deutlich besser wären.

LG

glupsch
Experte
Beiträge: 467
Registriert: Samstag 21. Juli 2012, 00:51
Wohnort: Karlsruhe

Re: Baby an die Starbrille gewöhnen.

Beitrag von glupsch » Freitag 15. Juli 2016, 14:10

Ich kann gut verstehen, warum Ihr Euch gegen Kontaktlinsen entschieden habt. Wenn was ist, sollte man die Kontaktlinse schon aus dem Auge bekommen können, und es ist ja nicht immer ein Arzt oder Optiker zur Hand. Als Kind hatte ich glaube ich von Anfang an Sportbügel an den Brillen.
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

JohannaLuise
Vielschreiber
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 30. Januar 2016, 21:00

Re: Baby an die Starbrille gewöhnen.

Beitrag von JohannaLuise » Freitag 15. Juli 2016, 19:47

Ja, eure Gründe für eine Brille sind nachvollziehbar.
Tipps für eine schnelle Brillengewöhnung hab ich leider nicht für dich. :|
Ich wünsche euch alles Gute und hoffe, dass eurer kleiner Mann bald merkt,
dass er mit Brille besser gucken kann.
Liebe Grüße

christina.jesse
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 14. Juli 2016, 11:52

Re: Baby an die Starbrille gewöhnen.

Beitrag von christina.jesse » Montag 18. Juli 2016, 10:05

:lol:
Ja ich werde diese Woche nochmal zum Optiker gehen und mit ihm sprechen ob es evtl. möglich ist Sportbügel an zu bauen. Oder wenn nicht eben ein anderes Model der Brille.
Schauen wir mal .

Vielen Dank für die Antworten

LG und einen schönen Wochenstart

merin
Experte
Beiträge: 2040
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Baby an die Starbrille gewöhnen.

Beitrag von merin » Mittwoch 20. Juli 2016, 18:43

Unsere Kleine hatte ja auch erstmal eine Brille und dann KL. Wir haben die Brille einfach immer aufgesetzt, also sobald sie wach war, bzw. tagsüber trug sie sie auch oft zum Schlafen. Ich denke, dass es besser ist, die Brille immer zu nutzen, dann gehört sie einfach dazu. Zentral ist natürlich eine gut sitzende Brille. Das war bei uns aber auch für ein dreimonatiges Baby kein Problem, da solltet ihr also einen Optiker finden, der das kann, die Charité hat da ja auch Adressen.

Antworten