Verlust Kontaktlinse Krankenkasse Österreich

In diesem Forum können alle Probleme und Infos zur Kontaktlinsenversorgung ausgetauscht werden.

Moderatoren: Angela, merin

Antworten
Lilly
Vielschreiber
Beiträge: 197
Registriert: Donnerstag 15. Januar 2015, 12:34

Verlust Kontaktlinse Krankenkasse Österreich

Beitrag von Lilly » Samstag 26. September 2015, 11:07

Hallo!

Gestern (immer Freitag später nachmittag) haben wir innerhalb kurzer Zeit unsere 2. KL verloren. Beim 1. Mal hatte sich die Stärke geändert, sodass wir sowieso eine neue gebraucht haben. Also bräuchte ich bei der KK zum ersten Mal eine wegen Verlust. Diesmal hat sich auch nichts geändert, war gerade am Mittwoch beim Augenarzt und alles topp, der Sitz sei super. Der Optiker meinte, dass die KK bei Verlust wahrscheinlich nicht zahlen würde. Bisher hatte der Optiker aber noch kein Kind mit Aphakie. Gibts dazu Erfahrung aus Österreich???

Die Kleine ist 11 Monate und entsprechend mobil und möchte natürlich auch mal raus. Kann aber noch nicht anzeigen, dass die Linse weg ist. Diesmal haben wir sie wahrscheinlich sogar drinnen verloren; war mit ihr spazieren und sie ist im Wagen eingeschlafen. 20 Min nachdem sie zuhause dann wach war, ist mir aufgefallen, dass sie keine KL mehr trägt. Und normalerweise kuck ich dauernd nach, da sie eben öfter mal rausfällt. Kann mir also nicht vorstellen, dass sie sie vor dem Einschlafen schon verloren hat und ich das beim Aufwachen nicht bemerkt hätte. Aber alles ist möglich.

Wir haben torische Galifa Linsen, also mit Ausgleich der Hornhautverkrümmung. Seit dem (torisch) purzelt die Linse öfter mal raus. Die ohne Hornhautverkrümmung sind eher unters Lid gerutscht. Wenn ich nicht oft genug mit Tränenflüssigkeit tropfe, fällt sie mehrmals pro Woche raus. "Normalerweise" seh ich das sofort, weil sie zB noch an der Wange klebt. Wir reinigen täglich mit Peroxydlösung. Hat jemand ähnliche Probleme und konnte die Beheben?? Der Sitz der Linse wird halt mit anschauen überprüft. Eine Vermessung der Hornhaut gabs nur kurz nach der OP, ohne Narkose. Würde das vielleicht helfen, dass sie weniger rausfällt???

Also erstmal abwarten, was die KK macht. Vielleicht hab ich ja Glück und sie bezahlen es ja doch?!

Liebe Grüße, Lilly

Lilly
Vielschreiber
Beiträge: 197
Registriert: Donnerstag 15. Januar 2015, 12:34

Re: Verlust Kontaktlinse Krankenkasse Österreich

Beitrag von Lilly » Sonntag 27. September 2015, 15:46

Ein kleiner Nachtrag: gestern haben wir die Linse gefunden - in der Windel :roll: . Kein Wunder, dass wir sie in der Wohnung nicht gefunden haben.

merin
Experte
Beiträge: 2040
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Verlust Kontaktlinse Krankenkasse Österreich

Beitrag von merin » Montag 28. September 2015, 15:35

Wir hatten zum Glück selten Linsenverlust, die Silsoft sind ja robust und auch wenn sie schon draufgelatscht und ausgetrocknet war, war sie mit Reinigung und langem Einweichen wieder nutzbar. Die ein oder zwei Mal, die wir Linsen verloren haben, haben wir problemlos von der Kasse neue bekommen.

Lilly
Vielschreiber
Beiträge: 197
Registriert: Donnerstag 15. Januar 2015, 12:34

Re: Verlust Kontaktlinse Krankenkasse Österreich

Beitrag von Lilly » Sonntag 4. Oktober 2015, 10:14

Am Donnerstag ist nun auch die vorletzte KL kaputt gegangen (war rausgefallen und hatte ein Stück abgerissen). Nun hatte sie 2 Tage die uralt-KL. Die ist vom Februar bis anfang Juni getragen. Hat erstaunlicherweise ziemlich gut funktioniert.
Jedenfalls war ich beim Arzt und da ich nur noch die ganz alte KL als Ersatz hätte, hat er mir gleich 2 neue aufs Rezept geschrieben. Bin mal gespannt was die KK dazu sagt.

some
Vielschreiber
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 10. Oktober 2013, 16:05

Re: Verlust Kontaktlinse Krankenkasse Österreich

Beitrag von some » Sonntag 4. Oktober 2015, 18:28

Hey Lilly,

Das sollte mal kein Problem sein. Die Krankenkassen wissen, dass die Patienten sehr klein sind und mit einem häufigen Verlust gerechnet werden muss.

Mit Anpasslinsen (immer wieder nötig, wenn das Auge wächst, wenn sich die Dioptrienzahl ändert, wenn das Material geändert wird usw.) bräuchten wir in den letzten 2,5 Jahren ca. 60! Linsen.

Und da zuckt noch nicht mal einer. Alles gut.

Aktuell versucht unser Optiker mit einem anderen Hersteller eine KL für unseren Spatz herzustellen, da das Material deutlich besser ist. Wir haben weiche Linsen.

Und wir haben immer zwei bis drei Kontaktlinsen als Ersatz zu Hause.

Gerade jetzt mit der Heizluft und dem Kamin, trocknen die Biester noch schneller aus - da fallen die ruckizucki so aus dem Auge.... Mittlerweile finden wir sie oft wieder und reaktivieren diese auch, aber eben nicht immer.

So, wird schon klappen, liebe Grüße

Sonja

merin
Experte
Beiträge: 2040
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Verlust Kontaktlinse Krankenkasse Österreich

Beitrag von merin » Sonntag 4. Oktober 2015, 18:40

Wir hatten in unseren gut drei Linsenjahren sicher so 10 bis 12 Linsenpaare. Der Verbrauch ist also sehr verschieden. Ersatzlinsen waren immer die alten. Aber ich denke auch, dass die Kasse zahlen wird.

Lilly
Vielschreiber
Beiträge: 197
Registriert: Donnerstag 15. Januar 2015, 12:34

Re: Verlust Kontaktlinse Krankenkasse Österreich

Beitrag von Lilly » Sonntag 4. Oktober 2015, 21:57

Danke für die Antworten!

An Sonja: was für ein Linsenmaterial/ Hersteller habt ihr jetzt und auf was/wen stellt ihr um?

Mit der jetztigen haben wir erst die 8. KL, wobei 2 die KK gar nicht zahlen musste, weil das noch zum Anpassungsservice des Herstellers gehörte. Und bis auf 2 waren alle wegen Änderung der Dioptrien/ Größe oder zunehmender Hornhautverkrümmung.

Bin froh, dass es nicht nur mir so geht, dass die Dinger so oft raus fallen. Gerade heute wieder. Wenn ich mit ihr draußen bin, schau ich zur Zeit alle 2 Minuten ins Auge bzw. solbald ich den Standort wechsle, also zB bevor ich mit ihr über Gras laufe, damit ich genau weiß, wo ich suchen müsste. Wenn sie dann alleine läuft wirds wesentlich schwieriger die Linse im Auge zu behalten (im übertragenen wie im wörtlichen Sinn :) .

Liebe Grüße
Lilly

some
Vielschreiber
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 10. Oktober 2013, 16:05

Re: Verlust Kontaktlinse Krankenkasse Österreich

Beitrag von some » Sonntag 4. Oktober 2015, 22:29

Hallo Lilly,

ja, kenn ich - ich kontrolliere immer noch alle paar irgendwas ob die KL noch drin ist.

Material weiß ich jetzt gerade nicht, irgendein Hydrogel mit natürlich 100%igem UV-Schutz von SwissLens. Könnte ich aber nachfragen.

Schon deutlich besser als die Silsoft, die überhaupt nicht zum Dauertragen lt. Hersteller geeignet ist! Die soll lt. Hersteller nur so lange getragen werden, bis die tatsächliche KL da ist....

Jetzt will unser Optiker von einem anderen Hersteller ein besseres Material, das nicht so schnell austrocknet, gerade jetzt zum Winter hin. Mal sehen ob es funktioniert. Will und macht nicht jeder. Zu kleiner Markt und daher zu unwirtschaftlich. Wenn ja, kriegen wir die ersten zwei Linsen und machen dann vom Sitz der Linsen Photos um den Sitz zu optimieren. Optiker und Hersteller kommunizieren und wir probieren aus und machen Photos und geben Erfahrungsberichte. Akzeptanz der KL. Reaktion nach Reinigung der KL usw.

Liebe Grüße

Sonja

glupsch
Experte
Beiträge: 467
Registriert: Samstag 21. Juli 2012, 00:51
Wohnort: Karlsruhe

Re: Verlust Kontaktlinse Krankenkasse Österreich

Beitrag von glupsch » Montag 5. Oktober 2015, 10:52

Hallo,

Ich bin keine Expertin, aber wenn die Linse so oft raus fällt, legt das für mich nahe, dass sie noch nicht optimal angepasst ist.
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

Lilly
Vielschreiber
Beiträge: 197
Registriert: Donnerstag 15. Januar 2015, 12:34

Re: Verlust Kontaktlinse Krankenkasse Österreich

Beitrag von Lilly » Montag 5. Oktober 2015, 11:12

Das Anpassen ist halt ein bisschen schwer bei so einem Zwerg, und der Zwerg wächst dauernd. Mit dem Sitz der Linse sind Augenarzt und Optiker immer sehr zufrieden. Sie ist meistens schön zentrisch, kann immer durch den optischen Bereich kucken und bewegt sich ein bisschen. Und laut ihnen darf man die Linse nicht ZU gut anpassen, da sie sich sonst festsaugen würde und dann wärs Essig mit der Sauerstoffversorgung durch den Tränenfilm. Ich denke, das Problem ist eher das trocken werden. Sie blinzelt halt recht wenig und durch das Abkleben hat sie auch beim gesunden Auge nicht den Reiz, dass es trocken ist und sie mal blinzeln sollte ... DENKE ich. Wie gesagt, die nicht-torischen Linsen sind nicht rausgefallen, nur wenn sie am Auge gerieben hat. Die sind unters Lid gerutscht und haben sich dort die Feuchtigkeit geholt. Die torische Linse hat halt zu den Augenwinkeln hin "Knubbel" damit sie mit dem Lidschlag zentriert wird. Und wenn die Linse trocken wird, kann sie sie nicht mehr unters Lid blinzeln sondern die KL bildet ne Falte und fällt raus.

Wenn sie aber wirklich noch oft rausfallen sollte, soll der Sitz der KL auch mal irgendwie anders überprüft werden als nur mit anschauen. Hab da schon im Forum was von oranger Flüssigkeit gehört?! Bringt Hornhautvermessung was?
Oder ne andere Firma, wobei Sonja mit Swiss Lens ja auch "Probleme" wegen austrocknen hat. Gibts überhaupt Alternativen? Bei Silsoft hab ich den Eindruck gewonnen, das die nicht so dolle sind.

LG
Lilly

merin
Experte
Beiträge: 2040
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Verlust Kontaktlinse Krankenkasse Österreich

Beitrag von merin » Montag 5. Oktober 2015, 13:12

Wir hatten Silsoft und der Sitz wurde mit orangener Flüssigkeit und UV-Lampe getestet. Was da genau gemacht worden ist, weiß ich nicht. Die Linse fiel aber nur sehr selten raus.

Antworten