Bifo-Starbrille: Franklin- oder verblendetes Bifokalglas

In diesem Forum können alle Probleme und Infos zur Kontaktlinsenversorgung ausgetauscht werden.

Moderatoren: Angela, merin

glupsch
Experte
Beiträge: 467
Registriert: Samstag 21. Juli 2012, 00:51
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bifo-Starbrille: Franklin- oder verblendetes Bifokalglas

Beitrag von glupsch » Samstag 29. August 2015, 12:07

Ja, das finde ich eigenlich auch, schließlich ist es medizinisch notwendige Versorgung. Aber das sieht unser Gesetzgeber leider anders, und so gibt es für Kinder nur Zuzahlungen und für Erwachsene gar nichts (zumindest in Deutschland in der gesetzlichen KV - privat oder im Ausland geht es zum Teil anders). Antrag auf Kostenübernahme stellen und gegebenenfalls Widerspruch einlegen. Viel mehr kann man da wohl nicht machen :?

Schön, dass Dir die Bilder ein wenig geholfen haben. Ich denke eigentlich, dass die empfohlenen Gläser für Deine Tochter eine gute Wahl sind. Der Preis erscheint mir wie gesagt hoch, aber wirklich einschätzen kann ich ihn auch nicht.
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

glupsch
Experte
Beiträge: 467
Registriert: Samstag 21. Juli 2012, 00:51
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bifo-Starbrille: Franklin- oder verblendetes Bifokalglas

Beitrag von glupsch » Samstag 29. August 2015, 20:18

Was mir gerade noch einfällt: Habt Ihr Euch mal beim Sozialamt erkundigt, ob es in Eurem Fall irgendwelche Zuschüsse gibt? Das könnte bei finanziell schlecht gestellten Familien auch noch eine Möglichkeit sein.
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

merin
Experte
Beiträge: 2040
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Bifo-Starbrille: Franklin- oder verblendetes Bifokalglas

Beitrag von merin » Samstag 29. August 2015, 20:56

Gibt es für uns ganz sicher nicht. Wir sind ja finanziell schlecht gestellt, weil meine Selbständigkeit so schlecht anläuft und ich hohe Mietkosten habe - sowas ist Geschäftsrisiko, da kommt kein Sozialamt für auf. (Finde ich durchaus auch korrekt, nur ist es blöd, dass es auch für andere einkommensabhängige Gebühren wie Hort nicht zählt...)

glupsch
Experte
Beiträge: 467
Registriert: Samstag 21. Juli 2012, 00:51
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bifo-Starbrille: Franklin- oder verblendetes Bifokalglas

Beitrag von glupsch » Samstag 29. August 2015, 22:27

OK, das ist schade, aber verständlich. Ich drücke Euch und vor allem Eurer Tochter die Daumen, dass Ihr das Geld für eine gute Brille zusammenbekommt.
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

glupsch
Experte
Beiträge: 467
Registriert: Samstag 21. Juli 2012, 00:51
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bifo-Starbrille: Franklin- oder verblendetes Bifokalglas

Beitrag von glupsch » Mittwoch 30. September 2015, 10:07

Merin, gibt es schon Neuigkeiten bezueglich einer neuen Brille?
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

merin
Experte
Beiträge: 2040
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Bifo-Starbrille: Franklin- oder verblendetes Bifokalglas

Beitrag von merin » Mittwoch 30. September 2015, 10:46

Jein. Ich habe mit der Kasse telefoniert und der dortige Optiker, an den ich nach drei Telefonwarteschlangen kam, erklärte mir, das sei der teuerste Kostenvoranschlag den er jemals auf dem Tisch gehabt hatte. 1700€! Ich fiel auch erstmal hinten über, das hatte mir die Optikerin nicht gesagt, unter "es wird etwas teurer" hatte ich anderes verstanden. Er nannte mit dann den low vision kreis und auch einen Optiker, den ich offiziell natürlich nicht von ihm weiß. Ich habe also das gestell vom alten Optiker wieder abgeholt und samt Kind zum neuen getragen, der meinte: "985€ zahlt die Kasse? Dafür mache ich ihr ne schicke Brille! Leute die fast blind sind haben preiswertere Brillen!". Das ist nun fast zwei Wochen her, seit dem hat er sich nicht gemeldet. Das ärgert mich nun auch wieder, er hatte einen Rückruf innerhalb einer Woche angekündigt.
Irgendwie ist da der Wurm drin...

glupsch
Experte
Beiträge: 467
Registriert: Samstag 21. Juli 2012, 00:51
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bifo-Starbrille: Franklin- oder verblendetes Bifokalglas

Beitrag von glupsch » Mittwoch 30. September 2015, 11:02

Ohje... also 1700 Euro sind definitiv zu viel! Gut, dass Ihr es jetzt bei einem anderen Optiker versucht. Und es klang ja eigentlich erstmal wirklich gut. Hast Du denn nochmal versucht, ihn zu kontaktieren? Vielleicht ist Euer Fall einfach irgendwo liegengeblieben?
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

merin
Experte
Beiträge: 2040
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Bifo-Starbrille: Franklin- oder verblendetes Bifokalglas

Beitrag von merin » Mittwoch 30. September 2015, 12:24

Nee, ich hab grad nochmal telefoniert. Es hängt wieder bei der Kasse. Obwohl die zugesagt hatten, unkompliziert die Bewilligung auf den neuen Optiker zu übertragen, musste der nun wieder alles neu beantragen und das dauert nun wieder.... Er war der Meinung mir das mitgeteilt zu haben. Hatte er aber nicht.

merin
Experte
Beiträge: 2040
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Bifo-Starbrille: Franklin- oder verblendetes Bifokalglas

Beitrag von merin » Mittwoch 30. September 2015, 12:24

Nee, ich hab grad nochmal telefoniert. Es hängt wieder bei der Kasse. Obwohl die zugesagt hatten, unkompliziert die Bewilligung auf den neuen Optiker zu übertragen, musste der nun wieder alles neu beantragen und das dauert nun wieder.... Er war der Meinung mir das mitgeteilt zu haben. Hatte er aber nicht.

glupsch
Experte
Beiträge: 467
Registriert: Samstag 21. Juli 2012, 00:51
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bifo-Starbrille: Franklin- oder verblendetes Bifokalglas

Beitrag von glupsch » Mittwoch 30. September 2015, 13:16

Gut Ding will Weile haben :wink: Wirst sehen, am Schluss hat Deine Tochter eine tolle Brille auf der Nase!
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

Antworten