Kontaktlinse und Schwimmbad

In diesem Forum können alle Probleme und Infos zur Kontaktlinsenversorgung ausgetauscht werden.

Moderatoren: Angela, merin

Antworten
Isabell
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 16:16
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Kontaktlinse und Schwimmbad

Beitrag von Isabell » Dienstag 23. April 2013, 16:23

Mich würde interessieren, wie ihr das Tragen der KL im Schwimmbad handhabt.

Ich gehe mit meinem Sohn 1x die Woche zum Babyschwimmen. Da nehme ich die KL immer vorher raus, und setze sie hinterher wieder ein. Die KL ist dann vielleicht insgesamt 2 Stunden draußen.

Aber: Der Sommer steht vor der Tür und das Freibad ruft! ich tu mich schwer mit dem Gedanken, im Sommer die KL täglich 5-6 Stunden rauszunehmen! Das schadet doch sicherlich seinem zu erwartenden Sehvermögen! Aber das Freibad will ich uns ja gönnen! Wie macht ihr das??
Bild

Bild

glupsch
Experte
Beiträge: 467
Registriert: Samstag 21. Juli 2012, 00:51
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kontaktlinse und Schwimmbad

Beitrag von glupsch » Dienstag 23. April 2013, 17:20

Ich hab meine KL erst im Alter von 3 Jahren gekriegt, ist also mit Babyschwimmen vielleicht nicht 100% zu vergleichen. So weit ich mich erinnern kann, habe ich zum Schwimmen immer meine KL und zusaetzlich eine Schwimmbrille getragen - da weiss ich aber nicht, inwieweit es sowas fuer Babys schon gibt. Beim Rumtoben muss man sich natuerlich ein bisschen zurueckhalten und springen ist tabu, damit die KL nicht mitsamt der Schwimmbrille floeten gehen, aber sonst geht das eigentlich ganz gut. Ich kann mich nicht entsinnen, jemals eine KL im Wasser verloren zu haben, obwohl ich schon immer eine Wasserratte war.

Eine Alternative waere vielleicht noch die gute alte Starbrille. Da sieht Sohnemann fast so gut wie mit den KL und es ist sehr viel weniger unpraktisch.

Bin aber auch gespannt, wie die anderen hier das so handhaben :)
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

merin
Experte
Beiträge: 2040
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Kontaktlinse und Schwimmbad

Beitrag von merin » Dienstag 23. April 2013, 20:55

Wir sind eher selten schwimmen, aber wenn, dann war ich immer mit KL oder Starbrille (je nachdem, was sie grad aufhatte) und hab den Kopf nicht mit untergetaucht. Wir haben nie eine verloren.
Eine Schwimmbrille wäre für eine Wasserratte sicher auch eine gute Lösung. Oder,w enn das mit dem KL-Wechsel gut klappt, die Starbrille. Die solltet ihr als Notfallersatz ohnehin haben.

Isabell
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 16:16
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Kontaktlinse und Schwimmbad

Beitrag von Isabell » Donnerstag 25. April 2013, 12:37

Eine Brille haben wir gar nicht! Nur die KL. Aber nachdem Elias mit seinen 7 Monaten eh noch nicht taucht, werden wir es wohl einfach mal versuchen mit Linse.... Mal sehen, was passiert.
Bild

Bild

merin
Experte
Beiträge: 2040
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Kontaktlinse und Schwimmbad

Beitrag von merin » Donnerstag 25. April 2013, 14:43

Wie gesagt: Dann solltet ihr eine Brille besorgen. Was, wenn er mal was isn Auge bekommt und die Linsen müssen raus? Da reicht ein ungünstiger Wind auf dem Spielplatz... Ich fühlte mich mit Ersatzbrille sicherer, auch wenn wir sie nur selten brauchten.

glupsch
Experte
Beiträge: 467
Registriert: Samstag 21. Juli 2012, 00:51
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kontaktlinse und Schwimmbad

Beitrag von glupsch » Donnerstag 25. April 2013, 15:43

Wenn ich es richtig im Kopf habe, hat Elias einseitigen Katarakt, oder? D.h. selbst ohne Sehhilfe sieht er immer noch prima mit dem anderen Auge? Zumindest fuer das Babyschwimmen (sollte doch nicht ewig dauern?) wuerd ich es in Erwaegung ziehen, vorher einfach die KL rauszunehmen und danach wieder reinzutun.
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

merin
Experte
Beiträge: 2040
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Kontaktlinse und Schwimmbad

Beitrag von merin » Donnerstag 25. April 2013, 17:04

Ah stimmt, bei einseitiger Katarakt ist das nochmal entspannter. Meine Tochter würde ich selbst ne Stunde ohne Sehhilfe nicht ohne triftigen Grund zumuten wollen.

Isabell
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 16:16
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Kontaktlinse und Schwimmbad

Beitrag von Isabell » Samstag 27. April 2013, 08:11

Ja Glupsch, wie gesagt, beim Babyschwimmen mache ich sie auch tatsächlich raus. Elias hatte einseitigen Katarakt.

Aber im Sommer im Freibad? Mehrmals die Woche 5 oder mehr Stunden die Linse rausnehmen? Schadet das nicht erheblich seiner Sehentwicklung?

Habt ihr alle sicherheitshalber Starbrillen zu Hause? Sollte ich mir so eine verschreiben lassen?
Bild

Bild

Elli02
Vielschreiber
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 29. Mai 2005, 11:54

Re: Kontaktlinse und Schwimmbad

Beitrag von Elli02 » Samstag 27. April 2013, 18:24

Hallo,
wir haben seit 8 Jahren (Sohn) und über 30 Jahre (ich selbst) keine Starbrillen und haben sie noch nicht vermisst...
Entzündungen kenne wir gar nicht und die Linsen (weiche) werden von uns beiden sehr gut vertragen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass auch stundenlanges Sehen ohne Sehhilfe der Sehentwicklung schadet - denn das Gehirn und der Sehnerv bekommen ja etwas zu tun, im Gegesatz zum z.B. stundenlangen Abkleben.
Beim einseitigen Katarakt hätte ich da mehr Bedenken - aber da kann man ja, wenn nötig, mit Abkleben für Ausgleich sorgen, wenn die Linse drin ist.

Unser Sohn und auch ich selbst kommen prima ohne Linsen zurecht. Vielleicht schwer vorstellbar für Eltern, die selbst nicht betroffen sind.
Aber man kann den Kids ruhig etwas zutrauen.
Man sieht auch ohne Linsen recht viel - nur eben alles sehr unscharf. Zumindest wenn nur die Linse fehlt und das Auge sonst o.k. ist.

Viele Grüße
Elli02

glupsch
Experte
Beiträge: 467
Registriert: Samstag 21. Juli 2012, 00:51
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kontaktlinse und Schwimmbad

Beitrag von glupsch » Sonntag 28. April 2013, 11:04

Elli02 hat geschrieben:Man sieht auch ohne Linsen recht viel - nur eben alles sehr unscharf. Zumindest wenn nur die Linse fehlt und das Auge sonst o.k. ist.
Dem schliesse ich mich an. Ich (beids. Katarakt) habe zwar eine Starbrille, weil es ab und zu eben doch mal nicht mit KL geht (z.B. auf laengeren Fluegen), aber ich trage sie wirklich selten und ziehe sie morgens und abends i.d.R. gar nicht auf. In der Wohnung komme ich auch so prima zurecht.

Bei einseitigem Katarakt ist das Nichts-sehen-koennen definitiv kein Problem und ich glaube nicht, dass Ihr eine benoetigt. Wie Ihr das mit dem Freibad managt, wuerde ich an Eurer Stelle mal mit dem behandelnden Arzt besprechen. Der kann Euch sicher sagen, inwieweit es der Sehentwicklung schadet, wenn Euer Sohn ein paarmal die Woche ohne KL ist. Bei den typischen deutschen Sommern kommt das ja eh nicht allzu oft vor :wink:
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

Merles Papa
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 8. März 2013, 22:32
Wohnort: Kriftel

Re: Kontaktlinse und Schwimmbad

Beitrag von Merles Papa » Mittwoch 15. Mai 2013, 09:59

Mir ist vom Augenarzt immer geraten worden, ruhig ein paar Stunden am Tag ohne Brille rumzulaufen, um das Sehen ohne Brille zu trainieren.
ich sehe auch ohne Brille recht passabel und auch nicht wirklich unscharf, finde ich.

Ich würd den Arzt einfach fragen, was er davon hält.
LG
Christoph

Loony Moon
Vielschreiber
Beiträge: 203
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 21:53

Re: Kontaktlinse und Schwimmbad

Beitrag von Loony Moon » Freitag 21. Juni 2013, 22:06

Wir haben im ersten Sommer, den Kind ohne die Beeinträchtigung der frischen OP`s erlebte, ganz normal verlebt.
Starbrille runter, ab ins Wasser und planschen, "schwimmen" und matschen bis der Arzt kommt. :lol: :wink:

Ich denke, dass man nicht gleich die Sache mit dem Baden/Freibad übertreiben sollte (Sonnenbrandgefahr!!). Insofern dürfte eine Stunde ohne KL nicht lebensentscheidend sein. Doch man sollte die Starbrille als "schnelle" Lösung für den Fall der Fälle mit haben. Fast genauso wichtig ist eine Sonnenbrille in der Stargläserstärke.

Ich habe es schon oft erlebt, dass im grellen Sonnenlicht die Augen ziemlich empfindlich waren.

Einen schönen Sommer!

Elli02
Vielschreiber
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 29. Mai 2005, 11:54

Re: Kontaktlinse und Schwimmbad

Beitrag von Elli02 » Samstag 22. Juni 2013, 12:08

Hallo zuammen,
wie gesagt, unser Sohn lebt seit 8 Jahren problemslos ohne Starbrille und ohne Sonnenbrille - die Brillen sind also nicht immer zwingend erforderlich.
Da muss jeder selbst sehen, was nötig ist.
Und im Schwimmbad u.ä. läuft er eben ohne.
Und wenn ihn eine Linse mal nervt (in der Schule oder so), dann hat er ein Gefäß mit und nimmt sie mittlerweile allein heraus und kommt mal ein paar Stunden mit einer Linse zurecht, bis er zu Hause ist und wir sie wieder einsetzen.

Viele Grüße
Elli02

Antworten