Sitzen weiche Kontaktlinsen besser als harte?

In diesem Forum können alle Probleme und Infos zur Kontaktlinsenversorgung ausgetauscht werden.

Moderatoren: Angela, merin

Antworten
Dresdnerin
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 22:29
Wohnort: Dresden

Sitzen weiche Kontaktlinsen besser als harte?

Beitrag von Dresdnerin » Dienstag 23. August 2011, 22:39

Hallo,
ich bin ganz neu und habe mit Interesse verschiedene Beiträge im Forum gelesen, habe aber auch eine Frage:

Unsere Tochter ist knapp 7 Monate alt und vor 4 Wochen wurde ihr die linke Linse wegen des Grauen Stars entfernt. Jetzt hat sie seit circa 2 Wochen eine harte Kontaktlinse. Sie und wir kommen damit erstaunlich gut zurecht, nur fällt die Linse sehr häufig raus. Meistens schon nach ein paar Stunden und die Kleine muss den Nachmittag ohne Linse sein, da wir ihr das Einsetzen nicht 2 x am Tag zumuten wollen.

Nun habe ich beim Lesen in diesem Forum den Eindruck gewonnen weiche Linsen würden besser auf dem Auge halten und weniger häufig rausfallen. Ist dem so oder ist unsere harte Linse nur nicht richtig angepasst?

Auch würde mich interessieren wie häufig bei euren Kindern in den ersten 2 Lebensjahren die Linse aufgrund veränderter Dioptrinwerte getauscht wurde.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Anke

Diana
Vielschreiber
Beiträge: 299
Registriert: Mittwoch 26. September 2007, 12:00

Beitrag von Diana » Mittwoch 24. August 2011, 09:16

Hallo Anke,

erst einmal du bist nicht zufällig diejenige die wir in der Uniklinik getroffen haben, als Frau Unger dem Baby die Linse eingesetzt hat???

Unsere Tochter hatte weiche Linsen weil die (unserer Meinung) besser auf dem Auge halten und nicht ganz so schnell verloren gehen. Mein Mann hat harte Linsen und meint, dass die harten schon empfindlicher sind. Wie oft sich die Werte geändert haben kann ich gar nicht so genau sagen, auf jeden Fall waren wir alle vierteljahre zur Narkoseuntersuchung wo die Werte immer bestimmt wurden.

Liebe Grüße
Diana

Dresdnerin
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 22:29
Wohnort: Dresden

Beitrag von Dresdnerin » Mittwoch 24. August 2011, 09:34

Doch, die bin ich, tja, die Welt ist doch klein...

vielen Dank für die schnelle Antwort

Diana
Vielschreiber
Beiträge: 299
Registriert: Mittwoch 26. September 2007, 12:00

Beitrag von Diana » Mittwoch 24. August 2011, 10:41

Das ist ja lustig... *gg*

Als Aimie-Faye die Linsen entfernt wurden war damals noch eine andere Oberärztin die eher für die weichen Linsen war, weil die zu einem besser auf dem Auge halten und zum anderen auch mal paar Tage drin bleiben können. Als dann die OÄ Bau kam sollte Aimie-Faye auch unbedingt harte Linsen bekommen. Dagegen haben wir uns standhaft gewehrt, weil uns das damit verbundene tägliche ein- und aussetzen einfach zu nervenaufreibend war. Dazu kam auch noch das sich die Motte gewehrt hat wie ein Mann... :roll:
Frau Dr. Bau war im übrigen auch der Meinung das die Implantate so spät wie möglich eingesetzt werden sollen... Da wir bei unserem Sohn aber sehr gute Erfahrungen (damals auch noch die andere OÄ) gemacht haben und Frau Dr. Leczinska (wird die so geschrieben?) und auch der Prof. Pillunat voll hinter uns standen hat Aimie-Faye jetzt auch schon ihre Linsen und der Kampf hat endlich ein Ende.

Uns hat mal eine Augenärztin gesagt man wächst mit seinen Aufgaben - sie hatte Recht! :D

Antworten