Sehtest beim Augenarzt schlecht

Hier informiere ich über Neuigkeiten, die die Entwicklung meiner Kinder betreffen.

Moderatoren: Angela, merin

Antworten
KK13
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 6. August 2015, 12:08

Sehtest beim Augenarzt schlecht

Beitrag von KK13 » Montag 18. Juni 2018, 10:53

Hallo,

soweit ist bei uns alles gut.

Da wir erst wieder nächstes Jahr in die Uniklinik müssen, gehe ich mit Michel in der Zwischenzeit alle paar Monate zu unserem Haus-Augenarzt zur Kontrolle. Michel hat seit 6 Jahren rechts eine IOL und seit Januar 2017 auch links. Die letzten Untersuchungen in Homburg warn ok. Visus rechts 0,4, links 0,3.

Beim Haus-Augenarzt war der Sehtest grottenschlecht. Michel hat praktisch nichts gesehen. Ich weiß auch nicht, woran es gelegen hat. An seinem Sehverhalten ist uns ansonsten keine Änderung aufgefallen, den Erziehern im Kindergarten auch nicht.

Kennt Ihr sowas auch?

In Homburg machen sie mit Michel immer den LEA-Test. Der Augenarzt hat Zahlen, Bilder und das E versucht. Die Praxis ist nicht wirklich auf Kinder eingerichtet, der Arzt aber halt der Beste, den es in der Nähe gibt. Kann es an den ungewohnten Tests gelegen haben?

Nachstar ist ausgeschlossen. Die Linsen sitzen auch gut.

Für ein paar Meinungen wäre ich dankbar.

Gruß

Kerstin

Delme
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2015, 14:14

Re: Sehtest beim Augenarzt schlecht

Beitrag von Delme » Mittwoch 20. Juni 2018, 22:05

Hallo Kerstin,

ich glaube, der Eintrag ist hier falsch oder? Gehören hier nicht nur Einträge zu Angelas Kindern hin?????????????
Aber ich habe ihn gefunden und wir haben leider genau das gleiche Problem.
Unsere Tochter hat einen einseitigen Katarakt.
Sie "besteht" den Sehtest bei der Augenärztin nur, wenn diese mit der Tafel 1-2 Meter vor ihr steht. Die Tafel ist weiß, die Buchstaben schwarz.
Auch da fixiert sie schon schlecht.
Danach wirft die Augenärztin Buchstaben oder Symbole an die gegenüberliegende Wand. Unsere Tochter sieht nichts. Das Auge kann überhaupt nicht fixieren und dreht richtig ab. Das hat sie sonst überhaupt nicht. Sie kommt abgeklebt sehr gut zurecht. Auch draußen in ungewohnten Umgebungen.
Unsere Augenärztin glaubt uns das nicht und hält es für unverantwortlich, dass wir sie so rauslassen.
Ich überlege, ob unsere Tochter den Test vielleicht wegen der geringen Kontraste nicht schafft. Es ist dann ja nicht wie an der Tafel schwarz auf weiß sondern alles eher weiß in Abstufungen.
Ich habe also auch keine Antwort sondern wir rätseln auch. Und mich interessiert natürlich auch, ob noch mehr dazu etwas sagen können.
Bloß vielleicht sollten wir es noch an anderer Stelle platzieren? Und nicht hier?

LG
Yvonne

KK13
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 6. August 2015, 12:08

Re: Sehtest beim Augenarzt schlecht

Beitrag von KK13 » Donnerstag 21. Juni 2018, 11:16

Danke für Deine Antwort!

Ich poste den Beitrag noch anderswo :-)

Vielleicht liegt es wirklich an der Umgebung. Der Augenarzt hatte das Zimmer abgedunkelt zum Test, nur die Wand war beleuchtet.

Nah sieht Michel übrigens hervorragend, auch ohne Brille. Vielleicht nicht 100 %, aber jedenfalls mehr als 40.

LG

Kerstin

Antworten