Implantation

Schreiben Sie hier bitte Ihre Beiträge zur Linsenimplantation.

Moderatoren: Angela, merin

Antworten
Heidrun
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2008, 16:05
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Implantation

Beitrag von Heidrun » Freitag 2. Mai 2008, 14:27

Von: Heidrun
An: Heidrun
Verfasst am: 01.05.2008, 15:27
Titel: Implantation
Hallo
Bin grade auf diese Seite, wie immer in der Not gestoßen!
Erstmal supi Seite!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Also, meine Tochter Ronya ist 10 Jahre und im Jahr 1998 am angeborenen Cataract operiert.
Seitdem trägt sie weiche spezial Linsen für Cat.-Kinder.
Morgens rein, abends raus, kennt ihr ja bestimmt alle.
Bei der letzten Untersuchung in der Uniklinik, sagte man uns, dass die Forschung jetzt so weit wäre, dass man Ronya jetzt eine multifocal Linse implantieren könnte. Obwohl der Prof. damals sagte erst wenn sie ausgewachsen ist. Sehr durcheinander und unruhig, wollte ich mir auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen. Gesagt, getan. Aber jetzt ist alles noch viel schwieriger. Der andere Prof. meint, Implantation ja, aber nicht multifocal Linse, sondern monofocal Linse. Da es bei einer Implantation von multifocal Linsen zu Komplikationen kommen kann. Halos, Lichtkegel usw. ??????????????

Hat vielleicht jemand Erfahrung mit Implantation eine multifocal Linse bei Kinder????????????????????????

Bin zur Zeit sehr verzeifelt, da Ronya auch nur ein gutes Auge hat.
Die Sehschärfe war immer rechts70% links 20%


Grüße an alle im Forum!!!!!!!!!!!!!!!!

Und jetzt schon mal Danke für event. Antworten.

Diana
Vielschreiber
Beiträge: 299
Registriert: Mittwoch 26. September 2007, 12:00

Beitrag von Diana » Freitag 2. Mai 2008, 15:00

Hallo Heidrun, habe letztens auch in einer Zeitschrift gelesen das jetzt vermehrt Multifokallinsen eingesetzt werden. Aber das es wohl immer noch zu Lichtkegeln und geringfügigen Irritationen kommen kann. Eigentlich wollte ich mich im KH mal erkundigen, aber wir haben da noch paar Jahre Zeit (Tochter ist erst 7 Monate) und wer weiß was dann ist.

Im Zweifelsfall würde ich die Monolinsen einpflanzen lassen (unser Großer trägt die in Verbindung mit einer Gleitsichtbrille und kommt super zurecht) und wenn die in der Wissenschaft weiter sind könnte man die ja immer noch mal tauschen lassen.

Liebe Grüße
Diana

Angela
Administrator
Beiträge: 362
Registriert: Samstag 3. Juli 2004, 17:53
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Angela » Freitag 2. Mai 2008, 17:38

Hallochen,

bei uns war es so, dass meine Töchter die Multis bekommen sollten, dies aber u. a. aufgrund einer starken Hornhautkrümmung nicht ging. Im Nachhinein sagte dann unsere Orthopistin (des selben Krankenhauseses), dass wir froh sein sollen. Diese Linsen würden noch zu viele Probleme mit sich bringen und viele Kinder kämen gar nicht damit klar. Na, danke für die Info nachträglich. Bin wirklich froh, dass es nicht funktioniert hat und würde auch wieder nur eine Mono einsetzen lassen, bis ich höre, dass kaum mehr Probleme als normal mit den Multis auftreten.

Liebe Grüße

Angela

Angela
Administrator
Beiträge: 362
Registriert: Samstag 3. Juli 2004, 17:53
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Angela » Freitag 2. Mai 2008, 17:40

PS: Ich habe übrigens auch zwei so unterschiedliche Augen, gelte als funktionell einäugig, komme aber gut damit klar..... :)

Heidrun
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2008, 16:05
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mono oder multi

Beitrag von Heidrun » Freitag 2. Mai 2008, 23:39

Hallo!
Angela und Diana
Danke für Eure Beiträge, ist beruhigend wenn man mit jemand über seine Sorgen sprechen kann. Leider rennt mir die Zeit gerade weg und ich weiß nicht was die richtige Entscheidung für meinen Schatz Ronya ist.
Habe im Forum gelesen, dass Frau Dr. Schwarz bereit wäre einige Fragen zu beantworten, wie schaffe ich es, ihr die Frage ob monofocal oder multifocal Linsen, zukommen zu lassen????????????????
Meine zur Zeit ständige Angst, falsch zu entscheiden, bringt mich fast um den Verstand! Sitze nächtelang am PC und lese irgendwelche Fachberichte.

Liebe Grüße!

Heidrun

Angela
Administrator
Beiträge: 362
Registriert: Samstag 3. Juli 2004, 17:53
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Angela » Samstag 3. Mai 2008, 17:28

Hallochen, Frau Dr. Schwarz hat sich mal angemeldet, hat aber dann leider keine Fragen beantwortet. Sie ist vom Virchow-Klinikum, wo wir auch behandelt werden. Ich glaube, sie neigt evtl. auch eher zu Mono-Linsen. Sie scheint eher vorsichtig eingestellt zu sein. Googel doch mal nach dem Klinikum und dann sende eine Mail an z. B. den Chef der Augenklinik. Sowas klappt zwar oft nicht, aber vielleicht bekommst Du ja eine gute Antwort. Frau Dr. Schwarz findet man auch über diese Seite. Ich habe ihr letztens auch eine Frage gestellt und eine nette Antwort bekommen, aber natürlich kennt sie unseren Fall.

Vielleicht findest Du so noch ein paar Antworten.

Viel Glück und liebe Grüße

Angela

merin
Experte
Beiträge: 2007
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Beitrag von merin » Montag 5. Mai 2008, 12:18

Ich habe unter Links auch die Adresse und Nummer der Beratungsstelle für Sehbehinderte gepostet. Auch dort würde ich mal anrufen und nachfragen.

Frau Dr. Schwarz habe ich als nicht sehr auskunftsfreudig erlebt... fragen würd ich aber auch versuchen.

Generell würde ich sagen, dass die Linsenimplanation nicht eilt und ihr also gut auch noch einen Monat drüber nachdenken könnt. Ich würde mich da nicht drängeln lassen, schließlich ist es eien wichtige Entscheidung. Oder gibt es einen Grund, wieso das rasch passieren muss?

Antworten