Stereosehen gezielt fördern

Hier kann alles zum einseitigen Katarakt besprochen werden.

Moderatoren: Angela, merin

Antworten
glueckskind
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 23:57

Stereosehen gezielt fördern

Beitrag von glueckskind » Montag 29. Januar 2018, 21:31

Da mein Kind auf dem operierten Auge nun knapp 80% Sehkraft zu haben scheint, frage ich mcih, ob es Sinn macht, das Stereosehen gezielter zu fördern. Kennt sich damit jemand aus? Es gibt Erwachsene die das mit speziellen Bildern zur Wahrnehmungsschulung (wo man aus 2 Bildern eines machen muss, durch Verschwimmenlassen der beiden Augen) oder mit der sogenannten Brock-Schnur. kennt sich jemand aus?
Stereosehen ist ja für manche Berufe schon entscheidend und wenn das Gehirn so lernfähig ist, dann könnte es doch auch sein, dass es noch Stereosehen schafft?! Wenn das sogar bei Erwachsenen noch möglich ist. Ich bin gespannt auf Antworten.
LG

merin
Experte
Beiträge: 1979
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Stereosehen gezielt fördern

Beitrag von merin » Donnerstag 1. März 2018, 08:22

Hallo Glueckskind,

ich weiß nichts davon. Meine Tochter hat aber Stereosehen, aber auch beidseitige Katarakt, da ist es leichter zu erreichen, weil beide Augen meist gleich gut oder schlecht sind.

lg
merin

Katrin
Beiträge: 39
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 21:14

Re: Stereosehen gezielt fördern

Beitrag von Katrin » Donnerstag 1. März 2018, 13:26

Hallo Gglückskind!
80 & finde ich aber ganz schon viel, glückwunsch! Wie alt ist denn Euer Kind?
Ich habe von den Trainings noch nicht so viel gehört, außer dass es so Computerprogramme gibt.. dafür ist unser Kind aber noch zu jung mit 3, 5 Jahren....
Von daher interessiert mich schon ab wann ihr gehört habt dass so etwas sterten könnte/sollte?
Viele Grüße von Katrin

glueckskind
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 23:57

Re: Stereosehen gezielt fördern

Beitrag von glueckskind » Sonntag 10. Juni 2018, 21:41

Hallo liebes Forum,
leider bin ich noch nicht so viel weiter gekommen. Die 80% haben sich momentan nicht immer beim Sehtest wiedergefunden. In der Nähe sind es 60%, auch sehr gut für unsere Ausgangslage. Meine Augenärztin hat bei dem Computerprogramm nur abgewunken. Sie hält davon nicht viel und meint das reale Leben ist Stereoinput genug. Hm. Klingt auch logisch, allerdings wenn es Hoffnung gäbe, dass diese Software das Gehirn nochmal anders stimulieren kann und meine Krankenkasse das mal ausnahmsweise von sich aus bezahlen würde, würde ich es gern versuchen.

In den letzten Monaten hat kaum noch eine Verbesserung des Visus stattgefunden. Die Ärztin setzt jetzt allerdings auf ein neues Brillenglas fürs gesunde! Auge. Dieses bekommt ein Gleitsichtglas mit für die Nähe glaub 2,75 um den Bildgrößenunterschied zwischen rechtem und linken Auge zu verringern und darüber das beidäugige Sehen zu trainieren.
Irgendwie leuchtet mir das total ein, aber ist es dennoch befremdlich dem guten Auge soviel Stärke zu geben. Jemand eine Meinung dazu oder ähnliches Vorgehen gehabt?

merin
Experte
Beiträge: 1979
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Stereosehen gezielt fördern

Beitrag von merin » Freitag 15. Juni 2018, 15:46

Da bei uns beide Augen betroffen sind kann ich dazu leider nichts sagen. dass so ein Programm Unsinn ist, leuchtet mir aber unmittelbar ein. Ein Bildschirm ist ja immer nur 2D.

Katrin
Beiträge: 39
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 21:14

Re: Stereosehen gezielt fördern

Beitrag von Katrin » Donnerstag 31. Januar 2019, 22:10

Wir haben auch eine Brille mir einer Unterstützung für den Nahbereich beim Gesunden Auge, ( wi eviel genau ist erst geschmacksache des AA und dann kann das Kind es woh läußern später.
das ist mE. auch standard ab einem gewissen Alter bei einseitigem KAtarakt, d.h. wenn das Entwicklungsalter soweit ist dass auch mehr sowohl Nah -als auch Fernbereich regelmäßig benutzt wird ( ich sag mal spätestestens ab KITA Alter)
Wir haben aktuell eine Sehtrainerin gefiúnden, die mir Übungen an die HAnd gegeben hat zur Förderung des Stereosahens und überhaupt..
Leider macht unsere Kind grad nicht sooo begeistert mit...
ich versuche am Ball zu bleiben....
VG KAtrin

Antworten