Helenchen stellt sich vor

Auf Wunsch hier ein Ort, an dem wir uns sagen können, wer wir sind und was wir so tun. Außerdem könnt Ihr hier über den weiteren Werdegang Eurer Kinder berichten und lesen. :-)

Moderatoren: Angela, merin

merin
Experte
Beiträge: 2007
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Helenchen stellt sich vor

Beitrag von merin » Dienstag 1. Juli 2014, 18:01

Meine Güte, was für einen schweren Start ihr hattet. Ich lese darin nichts hassenswertes, es muss nur unglaublich hart gewesen sein. Ich glaube auch daran, dass Kinder sehr viel vom Erwachsenen spüren, auch wenn diese es zu verbergen suchen.

Helenchen
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 20. Juni 2014, 21:52
Wohnort: Hermsdorf

Re: Helenchen stellt sich vor

Beitrag von Helenchen » Dienstag 1. Juli 2014, 20:01

Ja es war sehr hart heute Sitz ich manchmal da und heule nur weil jetzt eben alles hochkommt und immer noch ne Schippe drauf gesetzt wird.

Die Sache mit den Pflegemitteln find ich abartig! Bitte bitte versteht mich nicht falsch das geschriebene Wort kommt meist falsch rüber und ich will Familien mit kranken/behinderten Kindern nicht in den Rücken Fallen... Wenn ich beispielsweise bei Facebook verfolge was dort Kinder alles bezahlt bekommen weil es notwendig ist frage ich mich warum es nicht drinne ist die Pflegemittel zu bezahlen denn hatten wir eine andere Wahl? Wir wurden auch nicht gefragt ob wir wollen das unsere Kinder ohne sehhilfe quasi blind sind... Daher finde ich es affig! Natürlich müssen viele Familien erst klagen, was schlimm genug ist, aber da geht es nicht um 30-40€ im Monat sondern um teure Investitionen... Wie gesagt bitte bitte nicht falsch verstehen aber ich verstehe die Krankenkassen nicht... Da machen sie Millionen locker (was ein künstliches Herz für 3 Jahre kostet will ich lieber nicht wissen) aber 30€ im Monat sind nicht drinnen für die Pflegemittel der Kontaktlinse :( n bissel komisch find ich das um ehrlich zu sein!
Glück kann man nicht Kaufen Glück wird geboren!

Loony Moon
Vielschreiber
Beiträge: 203
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 21:53

Re: Helenchen stellt sich vor

Beitrag von Loony Moon » Dienstag 1. Juli 2014, 20:28

Damit wird aber gerechnet. Das die Leute alles klaglos hinnehmen und selber zahlen. :roll:

Eben habe ich noch in einen Beitrag gelesen, nachdem die Krankenkassen jetzt die kranken Leute nach 6 Wochen regelrecht bedrängen, trotz Krankheit wieder zur Arbeit zu gehen. Es ist ja bares Geld, das Krankengeld. :roll: Da fragt man sich, wozu man jeden Monat eine hübsche Stange für die gesetzliche KK abführt.

Mein Mann hatte auch zeitweilig Kontaktlinsen getragen, ist aber davon wieder abgekommen, nachdem er merkte, dass die Reinigungslösung auf Dauer auch den Geldbeutel extrem schädigt. Da trägt er lieber weiter Brille, bringt die regelmäßig zum Optiker, wo sie fachmännisch gereinigt und gepflegt wird als Service. Und mein Sohn tut sich Kontaktlinsen gar nicht erst an.

Helenchen
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 20. Juni 2014, 21:52
Wohnort: Hermsdorf

Re: Helenchen stellt sich vor

Beitrag von Helenchen » Mittwoch 2. Juli 2014, 08:59

Das hatte ich jetzt bei einer Freundin erst mitbekommen das die wieder zur Arbeit gedrängt wurde... Ich war neulich bei meiner HA weil ich nachts, durch meine starken Brustwirbelsäulen- schmerzen, kaum Atmen kann. Das tut manche Nacht so weh das ich im Sitzen schlafen muss. Ich bin daher, weil ich keinen richtigen Schlaf bekomme ständig erkältet und jaaa es nervt mich. Die Antwort meiner HA ist aber unangefochtene Spitze! Sie sagte das will eh keiner wissen warum das so weh tut daher bekommen sie MT´s später KG´s aber in die Röhre dürfen Sie nicht... Nun da frag ich mich warum bei Alten Menschen ständig irgendwelche ersatzteile eingebaut werden (bei meiner 90 Jährigen Schwiegeroma wurde das Kniegelenk gemacht) und ich die noch 30 Jahre Arbeiten gehen muss, da Interessiert es keinen... Kranke Welt in der wir Leben!
Zum Thema Pflegemittel ich bin jetzt erstmal in wiederspruch gegangen, mal sehen was sie jetzt schreiben....
Glück kann man nicht Kaufen Glück wird geboren!

Loony Moon
Vielschreiber
Beiträge: 203
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 21:53

Re: Helenchen stellt sich vor

Beitrag von Loony Moon » Mittwoch 2. Juli 2014, 12:20

*fg* Omma könnte ja als Pflegefall noch mindestens 3 Arbeitsplätze erhalten ... während du nur Kosten verursachst und möglichst zeitig in die ewige Kiste hoppen sollst ohne die Rentenkasse zu belasten ... :twisted:

Galgenhumor. Ich weiß, wie scheußlich solche Schmerzen sein können, habe gerade meine zweite Lendenwirbelblockade in diesem Jahr durch. Und so gesehen könnte ich gleich für August die nächsten Behandlungen buchen, denn dann habe ich Marathontage wieder hinter mir, die garantiert auf den Rücken gehen. Da hilft auch kein Sport mehr. *soifz*

Halt uns einfach auf dem Laufenden, ob der Bescheid durchgeht.

Helenchen
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 20. Juni 2014, 21:52
Wohnort: Hermsdorf

Re: Helenchen stellt sich vor

Beitrag von Helenchen » Donnerstag 3. Juli 2014, 14:58

waren heut in der Klinik...neue Linse ist da, allerdings immernoch nicht die richtige :( bei +27,5 dpt. sind wir jetzt...
Glück kann man nicht Kaufen Glück wird geboren!

glupsch
Experte
Beiträge: 467
Registriert: Samstag 21. Juli 2012, 00:51
Wohnort: Karlsruhe

Re: Helenchen stellt sich vor

Beitrag von glupsch » Donnerstag 3. Juli 2014, 16:24

Das gibts doch nicht! Was ist denn bei Euch mit den Linsen los? :(
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

Helenchen
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 20. Juni 2014, 21:52
Wohnort: Hermsdorf

Re: Helenchen stellt sich vor

Beitrag von Helenchen » Donnerstag 3. Juli 2014, 16:36

Die ausmessung ist, warum auch immer, nicht unter Narkose passiert und jetzt Doktorn die seit kurz nach der OP rum um das Auge auszumessen. Dafür allerdings hält Helene gaaaar nichts. Ich hab gesagt dann muss sie eben nochmal Kurz in narkose ob mir das gefällt oder nicht aber ich kann doch nicht jede Woche da hinfahren und ne neue Linse machen lassen... *grummel* irgendwann muss auch für die kleine mal n bissel ruhe einkehren!
Glück kann man nicht Kaufen Glück wird geboren!

Helenchen
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 20. Juni 2014, 21:52
Wohnort: Hermsdorf

Re: Helenchen stellt sich vor

Beitrag von Helenchen » Montag 7. Juli 2014, 17:51

Hallo Zusammen :)
nachdem mein Antrag auf Kostenübernahme, wie "geplant" abgelehnt wurde, bin ich sofort in Wiederspruch gegangen und bekam auch Prompt eine Antwort. Diese Lautet ich möge (weil sie denken ich find niemanden der das macht) einen Kostenvoranschlag über den halbjahresbedarf an Pflegemitteln und die Befundberichte einreichen. Dann wird eine Einzelfallentscheidung getroffen. Da ich beim letzten Besuch in der Klinik sah das Helenes Kontaktlinsen preislich unter dem sonst üblichen liegen (was das auch immer in Zahlen heißt) bin ich guter dinge das so noch etwas "Budget" für uns freigemacht wird :). Dieses Schreiben auf dem das Stand hatte mir Frau Unger (Optikerin an der Uniklinik) kurz in die hand gedrückt weil sie die Linse rausmachen wollte bei meiner Tochter daher konnte ich einen kleinen Blick darauf erhaschen und las ebendies.

Ganz liebe grüße aus Pulsnitz (da bin ich grad im moment)
Glück kann man nicht Kaufen Glück wird geboren!

mama2012
Vielschreiber
Beiträge: 256
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51

Re: Helenchen stellt sich vor

Beitrag von mama2012 » Dienstag 8. Juli 2014, 16:36

Ich drück dir die Daumen, es ist eine große Entlastung, wenn man sich um die Kosten der KL-Pflege nicht sorgen muss.
Woher nimmst du einen Kostenvoranschlag (Apotheke, Optiker,....)?

Berichte bitte weiter, bin gespannt

Helenchen
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 20. Juni 2014, 21:52
Wohnort: Hermsdorf

Re: Helenchen stellt sich vor

Beitrag von Helenchen » Freitag 11. Juli 2014, 08:49

Hallo mama2012

also jetzt ganz Ausführlich :) damit Ihr alle auch die Chance bekommt vielleicht doch noch etwas zu bewegen :) Ich habe in der Klinik nachgefragt welche Pflegemittel empfohlen werden. Boston Advance wurde uns empfohlen da es Wöhlk nur hier und da mal gibt, bei uns gar nicht.
Also habe ich bei einem Optiker Angerufen und habe gefragt ob er mir, mit dem Hintergrund das ich ja immer bei Ihm Kaufen werde, einen Kostenvoranschlag machen könnte über den Pflegemittelbedarf für ein halbes Jahr. Dies war kein Problem, den Kostenvoranschlag habe ich :) In der Klinik habe ich um sämtliche Arztbefunde und Berichte gebeten incl. einer Erklärung über die Notwendigkeit des KL tragens. Die gesammelten Werke Schicke ich zur Krankenkasse und dann brauche ich BÜÜÜÜÜÜÜÜDE ein Paar Daumen!!!!
Achso ich habe mich in meinem Wiederspruch auf ABS.3 berufen (solltet ihr einen Antrag gestellt haben wird der Grundsätzlich abgelehnt und Ihr bekommt ein Schreiben vom Ministerium mit über die Kostenübernahme Pflegemittel bei Brillen und KL! GUT DURCHLESEN) In diesem Absatz steht (so wie ich das gelesen habe) die Krankenkasse übernimmt die Pflegemittel dann nicht wenn Ihr die Wahl zwischen KL und Brille hattet! In den meisten Fällen gibt es aber keine andere Wahl. Deswegen folgende vorgehensweise... Antrag auf Kostenübernahme stellen unter Angabe des Grundes. Da bekommt ihr zu 98% erstmal eine Ablehnung mit der Begründung das die Pflegemittel Grundsätzlich selbst zu tragen sind. Geht gleich in wiederspruch und schreibt rein das Ihr keine andere Wahl hattet außer die KL und das Ihr mit der Ablenung nicht einverstanden seit. Bei mir kam dann gleich das Schreiben das ich den Kostenvoranschlag und die Befundberichte einreichen soll. VIEL ERFOLG!!!!!!
Glück kann man nicht Kaufen Glück wird geboren!

merin
Experte
Beiträge: 2007
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Helenchen stellt sich vor

Beitrag von merin » Freitag 11. Juli 2014, 14:24

Danke für diesen Bericht. Ich drücke Euch die Daumen!

Antworten