erhöhte Drücke -> Steroidresponder

Manchmal tritt zur Katarakt ein Glaukom auf. Hier können sich Betroffene austauschen.

Moderatoren: Angela, merin

Antworten
mama2012
Vielschreiber
Beiträge: 256
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51

erhöhte Drücke -> Steroidresponder

Beitrag von mama2012 » Sonntag 25. August 2013, 20:07

Unser Sohnemann hatte noch vor seinen Katarakt-OP`s (11./12.Lebenswoche) zu hohe Drücke (meist um 20-24mmHG). Aufgrund einer schweren Herpesinfektion im Augeninneren mußte er von seinem 5.Lebenstag an Kortison-Augentropfen nehmen.
Die Zeit verstrich und die Linsen waren dann raus, die Entzündung kam zur Ruhe, aber etwas Kortison gab es immer noch, um ein erneutes massives Ausbrechen der Entzündung zu unterdrücken. Die Drücke blieben weiterhin hoch um leicht über 20. Wir wurden zu einem Kinderglaukomspezialisten überwiesen, der uns nach einer Narkoseuntersuchung und einer ausführlichen Gonioskopie Entwarnung gab, der Kammerwinkel ist regelrecht angelegt (also kein kongeniales Glaukom), auch konnte er keinen sonstigen Glaukomschaden finden (also derzeit auch kein Sekundärglaukom, und kein Aphakieglaukom). Er tippte stark auf das Kortison! Nach Absetzen halbierten sich innerhalb von 3 Wochen die Drücke :D Unser Kurzer ist ein sog. Steroidresponder
Jetzt ein viertel Jahr später zeigten sich in der Kontrolle weiterhin keine Anzeichen eines Glaukoms, Druck um 12.
Derzeit gibt es bei uns ENtwarnung, aber sein Glaukomrisiko ist durch die Aphakie und die abgelaufene Infektion schon sehr hoch!

merin
Experte
Beiträge: 2052
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: erhöhte Drücke -> Steroidresponder

Beitrag von merin » Sonntag 25. August 2013, 21:17

Das ist gut zu wissen!

Antworten