Abkleben und Entwicklungsverzögerung bei grauem Star

Hier gehört alles hinein, was in den anderen Foren nicht so richtig hinpasst.

Moderatoren: Angela, merin

Antworten
Borgmann.Janine
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 23. September 2020, 20:31

Abkleben und Entwicklungsverzögerung bei grauem Star

Beitrag von Borgmann.Janine » Mittwoch 23. September 2020, 20:51

Hallo, ich habe diese Gruppe durch Zufall gefunden. Ich bin grad so happy. Ich brauch nämlich mal ein paar Erfahrungsberichte. Unsre Maus hat von Geburt an angeborenen Grauen Star. Operiert wurde sie schon ganz zeitig. Die Linse ist raus. Eigentlich müssten wir auch ankleben. Das funktioniert so garnicht. Sie schreit bis der Arzt kommt. Die Ärztin im KH meinte, wir sollten es probieren aber sie nicht quälen. Ich hab so ein schlechtes Gewissen, weil wir so gar nicht ankleben können mit ihr. Mein Freund hat es auch schon probiert. Es ist grausam. Die arme Maus. Aber nun mal zu meiner eigentlichen Frage. Meine Maus ist nun fast 14 Monate alt und macht noch keine einzigen Anstalten zu sitzen. Sie zieht sich ein klein wenig hoch mehr aber nicht. Der Kinderarzt konnte bis jetzt nichts feststellen. Zur Physio und zum Osteopathen gehen wir auch. Kann das mit dem kranken Auge zusammen hängen. Hattet ihr auch solche Probleme oder andere?? LG Janine und Elena

merin
Experte
Beiträge: 2027
Registriert: Freitag 25. Januar 2008, 16:03
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen nach der OP

Beitrag von merin » Donnerstag 24. September 2020, 20:44

Hallo Janine,

ich trenne deinen Beitrag gleich mal ab, er hätte ein eigenes Thema verdient. Du bist die erste, die solche Symptome hier schildert - nach mir. Mein Kind ist inzwischen fast 13 und sie macht immer noch alles später als andere. Insofern: keine Ahnung, ob das mit dem grauen Star zusammenhängt, aber offenbar gibt es Kinder, die sind langsamer oder vorsichtiger. Und dann ist es gut, sie anzuregen, ihnen aber auch Zeit zu lassen.

Was das Abkleben angeht: Warum müsst ihr denn Abkleben? Bei beidseitigem Star ist das doch eigentlich nicht so wichtig? Ansonsten würde ich es wohl alle paar Wochen mal probieren und mich sonst zurücklehnen. Wenn sie nur weint, ist das ja auch kein Augentraining.

lg
merin

JohannaLuise
Vielschreiber
Beiträge: 144
Registriert: Samstag 30. Januar 2016, 21:00

Re: Abkleben und Entwicklungsverzögerung bei grauem Star

Beitrag von JohannaLuise » Samstag 10. Oktober 2020, 20:46

Hallo,

das mit dem Abkleben war bei uns auch ein Auf und Ab. Es gab Phasen, da hat es nicht gut geklappt. Aber mit viel Geduld haben wir es irgendwie geschafft, dass es zur Normalität wurde.
Von einer Entwicklungsverzögerung im Zusammenhang mit grauem Star weiß ich nichts. Bei unserer Tochter merkt man in der Feinmotorik, dass sie etwas hinterher ist, aber laut Erzieherin und Frühförderin ist alles im Normbereich.
Ich wünsche euch alles Gute!

Antworten