angeborener grauen star op chancen

Hier können wir allgemein über uns und unsere Kinder plaudern.

Moderatoren: Angela, merin

Antworten
electra
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 10. Dezember 2010, 18:52
Wohnort: stuttgart

angeborener grauen star op chancen

Beitrag von electra » Freitag 10. Dezember 2010, 19:21

hallo,

ich bin 24 jahre alt und 1986 geboren,habe seit meiner geburt den grauen star am linken auge, damals wurde meinen Eltern gesagt dass eine op nicht in frage kommen würde,da mein auge im wachstum ist und man müsse warten bis dass auge ausgewachsen ist. Wir waren bei verschiedenen Ärzten auch im Ausland und überall bekamm ich die selbe info.

ich sehe zwar viel.aber alles verschwommen kann form und frabe erkennen.aber z.b dass gesicht nicht.

Also bünzte ich kontaktlinsen und augenklappen in meiner kindheit. hatte 2 schiel Ops, da es immer nur minimal war,.aber mich gestört hat.

NUn sollte man annehmen ich wäre ausgewachsen und man konne etwas tun, einsetzen von kunstlinsen, dann bekamm ich total andere infomartionen und bin geschockt. >Traurig ..die ärzte meinen man hätte dies in der kindheit machen sollen, da jetzt mein gerhin dass auge abgeschaltet hat und man kein besseres sehen mehr erzielen kann.

Dass verwunder mich zu sehr,. und mich würde es gerne intresseren ob auch andere menschen solche erfahrungen gemacht haben,. war des damals anderst, und hat sich die medzien einfach mit den jahren geändert und verbessert ?

//mich belastet dass ganze sehr, vorallem auch dass mein auge keinen halt hat wenn ich übermüdet bin und es zum schielen kommt. zwar nicht ganz so schlimm,aber es fällt auf !! werde demnächst wieder eine schiel-op machen da die letzte vor 7 jahren war. es ist nicht leicht als junges-mädchen.so etwas zu haben...aber viel schlimmer finde ich dass man nichts mehr machen kann für dass auge

holsteiner
Beiträge: 68
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 13:20
Wohnort: Ostholstein

Beitrag von holsteiner » Donnerstag 23. Dezember 2010, 13:19

Hallo electra,
das tut mir total leid für Dich!
Und so hart es sich anhört, als Du geboren wurdest hatten die Ärzte anscheinend noch nicht das Wissen von heute! Dieses ist ja, dass man einen grauen Star bei Kindern so früh wie möglich operieren sollte um genau das zu verhindern, dass das Gehirn das Auge abschaltet!
Leider ist das nicht mehr rückgängig zu machen! Die Medizin macht immer Fortschritte und im Bereich der Augenheilkunde erst recht.

Ich kann mir vorstellen das es für Dich sehr schlimm ist, aber wie gut siehst Du auf dem anderen Auge?
Und es ist doch auch gut das Du nur auf einem Auge betroffen bist!
Und wenn das Schielen sich durch eine OP beheben lässt ist das doch auch gut!
Ich kann als Aussenstehende natürlich gut reden, aber ich denke das Du Dein Schicksal annehmen solltest und wenn Du es nicht alleine schaffst dann hole Dir doch professionelle Hilfe.
Es nützt doch keinem etwas nach hinten zu schauen, sieh nach vorne und lebe so gut wie möglich damit, es gibt doch viel schlimmere Erkrankungen!
Ich drück Dich mal und wünsch Dir alles Gute-> schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Beke

Elli02
Vielschreiber
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 29. Mai 2005, 11:54

Beitrag von Elli02 » Donnerstag 23. Dezember 2010, 14:17

Hallo electra,
ich kann nicht verstehen, warum du nicht als Kind operiert wurdest - mit deinem Geburtsjahr kann das nichtst zu tun haben.
Ich bin Ende der 60er geboren und wurde 1973 und 74 operiert... auch meine Elterngeneration wurde schon als Kind operiert, wenn auch erst im Alter von 7 Jahren.
Unser Sehvermögen ist ganz gut (bis zu ca. 70 %) und alle führen ein normales Leben ohne große Enschränkungen.

Die Gründe müssen woanders liegen - oder ihr hattet einfach die falschen Ärzte.
Wenn du mit dem Auge sehen kannst, aber eben nicht scharf, kann ich mir nicht vorstellen, dass eine OP nichts mehr bringen soll. Die Reize sind ja bisher angekommen, so dass das Auge offensichtlich nicht ganz abgeschaltet hat.

Warst du schon mal in eine Uniklinik ? Vielleicht kann es auf deinen Wunsch doch mit einer OP versucht werden - das Schlimmste, das passieren kann ist doch, dass das Sehen hinterher auch nicht besser wird, oder ?!

Alles Gute für Dich !
Gruß, Elli
Zuletzt geändert von Elli02 am Dienstag 28. Februar 2012, 15:23, insgesamt 1-mal geändert.

Astrid F.
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 21. November 2008, 19:46
Wohnort: Eifel bei Simmerath

Beitrag von Astrid F. » Donnerstag 23. Dezember 2010, 18:46

Hallo

Oute mich mal als Geburtsjahr 59 und da wurde gewartet bis das Auge ausgewachsen war. Meine Tochter Geburtsjahr 98, da waren die Meinungen sehr geteilt und sie wurde weil der Star erst 2002 erkannt wurde auch dann erst operiert.

Was ich bis heute nicht verstehe ist das ich sehen kann und ein fast normales Leben damit führen kann. Meine Tochter leider nicht, sie sieht verdammt wenig. Die OP hat nichts gebracht. Es scheint da noch andere Faktoren zu geben und die suche ich auch.

Liebe Grüße

Astrid

Antworten